Garten Hexe

Über mich

Kräuter erinnern mich an meine Großmutter und an ihren kleinen duftenden Kräutergarten in der Natur. Es gab für mich als Kind nichts schöneres, als wenn meine Großmutter mir im Garten ihre Kräuter erklärte, sie sorgfältig pflückte, um dann mit Küchenkräuter köstliche Suppen und andere würzige Speisen zu machen. Ich durfte ihr oft helfen. Sie zeigte mir wie die Kräuter getrocknet und aufbewahrt wurden. Sie hatte ein altes Hexenbuch, wo sie sich Rat holte. Einmal las ich darinnen: 'Witches for Witch, Brevier für Kräuterhexen, das Wissen um Magie und Hexenkunst', konnte damit aber nichts anfangen.

Heute habe ich selber einen Garten wo die verschiedensten Pflanzen wachsen, und ich habe ihr Buch!!! Meinen Kindern lerne ich, so wie mir meine Großmutter, die verschiedenen Kräuter, Heilkräuter und Heilpflanzen zu erkennen und anzuwenden. Der Einsatz der einzelnen Kräuter ist vielfältig. Nicht nur für die Hexerei oder als Hexengebräu in der Hexenküche, oder für Rituale, Zauber und Zauberei sind diese Hexenkräuter gedacht. Obwohl magisches, also magische Gegenstände mit bestimmten Kräutern in Kontakt gebracht werden müssen, ist dieser Verwendungszweck noch lange nicht ausgeschöpft. Der Einsatz reicht von der Heilkunde, wo sie als Hausmittel eingesetzt werden, bis zur Verfeinerung einzelner Speisen, Getränke und Cocktails. (Mir fällt da beim Schreiben auf, dass ich erst von der Hexerei weg zur normalen bürgerlichen Küche gefunden habe.) Manche Pflanzen sind sehr genügsam, man kann sie in Töpfen am Fensterbrett ziehen. Viele kann man trocknen und erfolgreich aufbewahren.

Probiert es doch einmal aus, ihr werdet sehen, es gibt viele Rezepte und es ist herrlich mit Kräutern zu experimentieren. Übrigens, zum Thema Kräuterexperimente und Hexenrezepte: Helga hat mir einige Rezepte geklaut, diese Hexe! Wenn sie die verscherbelt, wird sie mir schön brav den neuen Samen finanzieren.

Wir Hexen von hexen.org arbeiten gemeinsam ein Hexenbuch aus. Ich schreibe einiges über Pflanzen, Heilpflanzen und Hexenkräuter dazu. Im Gegensatz zu meinen Webseiten bisher, wird der Inhalt deutlich aufregender werden. Den Kräutergarten auf meinen Webseiten werden wir aber ebenfalls bald in Richtung interessanter Kräuter verlassen, obwohl es unsere Hexe Helga nicht sehr mag, wenn ein paar Giftpflänzchen dabei sind. Dabei hat ihr schon ein Priester der Göttin - ich weiss nicht ob ich hier den Namen nennen darf - gesagt, dass nicht weitergegebenes Wissen verlorenes Wissen ist. Das habe ich ihr immer schon gesagt, jetzt weiss sie es doppelt! Wusstet ihr zum Beispiel, dass Holunderbeeren roh genossen ziemlich giftig sind? Wusstet ihr, dass man bei mäßiger bis übermäßiger Konsumation von Maiglöckchen den Löffel abgibt? Da seht ihr was alles giftig ist! Man muss sich ja nicht unbedingt quer durch die Botanik futtern, was meint ihr?

Beschreibung Hexenbuch
Um die nächsten Seiten im Garten sehen zu können, müssen die Frames aktiviert werden. Sollte keine Navigation vorhanden sein, dann hier klicken zum Portal der Hexen von www.hexen.org